Herzkatheteruntersuchung

Bei einer Herzkatheteruntersuchung wird in örtlicher Betäubung ein dünner Kunststoffschlauch über ein Gefäß zum Herzen vorgeführt. Durch Darstellung der Herzkranzgefäße ist es möglich, Durchblutungsstörungen des Herzens zu erkennen. Falls erforderlich kann ein eingeengtes Gefäß mit einem kleinen Ballon aufgedehnt (PTCA) und mit einer Gefäßstütze (Stent) stabilisiert werden. Durch Darstellung der linken Herzkammer (Laevographie) sowie Messungen des Druckes in den Gefäßen und Herzhöhlen gewinnt man ferner Informationen über die Pumpkraft des Herzens und die Funktion der Herzklappen.

Herzkatheteruntersuchungen werden in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Kardiologie des Klinikum Oldenburg durchgeführt.

Informative Videos auf YouTube:

Herzkatheteruntersuchung:

http://www.youtube.com/watch?v=zFDehIRYvW4

Behandlung eines Herzinfarktes mittels Herzkatheter:

http://www.youtube.com/watch?v=Bk-4xnOD1w4

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dres. Hofer, Ohlmeyer, Kronberg, Wellemeyer